Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Essig m.
Gen. Sg. Essigs
Nom. Pl. Essige

Allgemein

  • in Essig einlegenJe nach Region wird dem Grundrezept – Fleisch wird über längere Zeit inEssigeingelegt und dann geschmort – durch Gewürze eine ganz eigene Note gegeben (Der Tagesspiegel, 30.05.2002). - Botarga, gesalzener und in Essig eingelegter Rogen der Meeräsche und des Sanders, schon den Alten bekannt, wird in Südeuropa und der Levante als Appetitreizmittel genossen (Meyers Großes Konversations-Lexikon, 1905, s.v. Botarga).
  • in Essig kochenRinde, in Essig gekocht, befreit die Haut von Warzen (Die Zeit, 04.06.1982).
  • in Essig legenDie Wirkung von saurem Regen auf Marmor kann simuliert werden, indem man Marmorsplitter über Nacht in Essig legt (Die Zeit, 18.11.2008). - Geschält und in Formen oder in sparsamster Weise in gradlinige Würfel geschnitten, wird er über Nacht in Essig gelegt (Die Woche 19, 1917).
  • in Essig tauchenWenn er in der Nacht Durst bekommt, reichen sie ihm mit einer Lanze einen in Essig getauchten Schwamm zum Fenster hinein (http://guidorohmsgestammeltenotizen.wordpress.com/2013/03/24/sonntag-2/ 24.03.2013). - Der Feldscher nähte mit festem Zwirn, den er zuvor in Essig tauchte (Ganghofer, Der Ochsenkrieg, 1914).
  • in Essig tränkenEilig holt Maria Camacho, die Wirtin einer kleinen Bodega, in Essig getränkte Tücher herbei, die sich die Gäste vors Gesicht halten (Berliner Zeitung, 13.01.1996).
  • in Essig tunkenDie Spieler stehen vor den Pubs, tunken Fisch und Chips in Essig (Die Zeit, 11.03.2011).
  • mit Essig beizenGerichte, die mit Essig gebeizt wurden, waren jedenfalls den alten Römern schon bekannt (http://lamiacucina.wordpress.com/2011/07/04/feinsaure-auberginen-mit-minze-melanzane-in-agro/ 04.07.2011).
  • mit Essig einmachenMixpickles, Pickels (engl. mixed pickles), mit Essig und Pfeffer eingemachte grüne Früchte und Gemüse (Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, 1911, s.v. Mixpickles).
  • mit Essig tränkenIn eine Zeitung gewickelt und mit Essig getränkt wurden "Fish'n'Chips" ein Verkaufsschlager (Die Zeit, 27.07.2012). - Jeder von den Troßbuben, die beim Hallturm als Totengräber dienen mußten, hatte sich ein mit Essig getränktes Tuch um Mund und Nase gebunden (Ganghofer, Der Ochsenkrieg, 1914).
  • mit Essig waschenHerr Heinrich ließ sich nicht auf das Feldbett heben, ließ sich nicht mit Essig waschen (Ganghofer, Der Ochsenkrieg, 1914).