Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Essig m.
Gen. Sg. Essigs
Nom. Pl. Essige

Allgemein

  • Essig und Galle f. Wollt ich trotzdem des Wegs dich locken, / Tät dir das Blut in Adern stocken, / Wäre mir gedoppelt Marterqual / Und Gall und Essig allzumal, / Wenn ich müßt sehen mit eigenen Augen, / Wie deine süßen Schwür nit taugen (Hofmannsthal, Jedermann, 1911).
  • Essig und Öl n.Ich ass einmal diese wunderbaren nahrhaften grossen gelben Bohnen in Essig und Öl, spuckte natürlich die ganz unverdaulichen Schalen aus, wie Schalen von Trauben (Altenberg, Pròdromos, 1906).