Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Ganove m.
Gen. Sg. Ganoven
Nom. Pl. Ganoven

Allgemein

  • BanditEine ganze Familie wurde von den blindwütig um sich schießenden Banditen niedergestreckt, die Eltern und die 14jährige Tochter starben, der 12jährige Sohn wurde lebensgefährlich verletzt. (Der Spiegel 18.11.1985; nach DWDS.) m. Verbrecher, Räuber
  • GangsterLida und sein Schwager, der Gangster, wohnten ein paar Straßen weiter in den Kellerräumen eines ehemaligen Krankenhauses. (Kant, Hermann, Die Aula, Berlin: Rütten & Loening 1965, S. 116; nach DWDS.) m. Mitglied einer organisierten Bande
  • GaunerBaldini hielt die Kerze gegen das storaxkrächzende Häuflein Mensch und dachte: Entweder ist er besessen, oder er ist ein betrügerischer Gauner, oder er ist ein begnadetes Talent. (Süskind, Patrick, Das Parfum, Zürich: Diogenes 1985, S. 94; nach DWDS.) m. jemand, der auf betrügerische Art andere zu übervorteilen versucht
  • KriminellerWir sind keine Kriminellen. (Brückner, Christine, Wenn du geredet hättest, Desdemona, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 118; nach DWDS.) m. jemand, der eine Straftat / ein Verbrechen begangen hat
  • StraftäterIn Holland muß innerhalb von 106 Tagen nach der Verhaftung der Prozeß gegen einen Straftäter beginnen. (Der Spiegel 18.07.1983; nach DWDS.) m. jemand, der eine Straftat begangen hat
  • VerbrecherEr saß wie ein Verbrecher auf der Anklagebank. (Wedekind, Frank: Die Büchse der Pandora. Berlin, [1903]; nach DWDS.) m. jemand, der ein Verbrechen begangen hat