Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Gauner m.
Gen. Sg. Gauners
Nom. Pl. Gauner

Bedeutung "Gauner", substantivisches Determinativkompositum mit Wirtschafts- oder Gesellschaftsbegriff im Vorderglied

  • BörsengaunerSo wurden, als Wittek zum Vorsitzenden im Ministerrathe berufen war, alle Börsengauner begeisterte Verfassungsfreunde, und in der 'Münchner Allgemeinen Zeitun ' wie in der 'Neuen Freien Presse', die heute gar keinen Anstoß daran nehmen, dass Herr Koerber, dessen Name doch unter mehreren § 14-Verordnungen steht, abermals Minister geworden ist, ward verkündet, ein Mann wie Wittek, der mit dem § 14 die Verfassung breche, müsse nach solcher That aus dem Amt scheiden. (Die Fackel 2 (1900) Nr. 33, 25.02.1900). Wirtschaftskrimineller
  • CybergaunerUm sich ein Auto, ein Goldkettchen und ein Wochenende in Monaco leisten zu können, brauchen Cybergauner echtes Geld – und keine Fantasiedollars auf einem anonymen Konto irgendwo draußen im Netz. (Die Zeit, 05.05.2011). im Internet agierende Betrüger
  • Fifa-ObergaunerAls wäre die Schweigeminute für den verstorbenen argentinischen Fifa-Obergauner Julio Grondona auf die Spielzeit ausgedehnt worden. (Fifa = Fédération Internationale de Football Association) (Die Zeit, 04.09.2014). Mitglied der Fifa-Führung
  • FinanzgaunerUnd er prägt das Wort von dem 'Sklavenaufstand', und da steht: »Im Angesicht sterbender Männer wird ein Wesen, das mit dem Lorgnon zuschaut, für Tapferkeit dekoriert; Finanzgauner, deren Sprache kaum zur Verständigung über die notwendigsten Berufspraktiken reicht, tragen das Kleid vorzeitlicher Ehre; Cafétiers nehmen mit Veteranen den Appell ab. (Tucholsky in: Die Weltbühne 20.05.1920). Wirtschaftskrimineller
  • HaushaltsgaunerAnläßlich einer Finanzministerkonferenz 1990 in der bayerischen Landesvertretung unweit des Bundestages begrüßte er die Nordlichter Heide Simonis, Kieler Finanzministerin, ihren Staatssekretär Klaus Gärtner und Bremens Finanzsenator Klaus Grobecker per Handschlag, mit einem freundlichen Du und der lockeren Anrede „Na , ihr alten Haushaltsgauner“. (Die Zeit, 30.04.1993). Finanzminister
  • InflationsgaunerKleine Diebe werden erbarmungslos bestraft, die großen Inflationsgauner laufen ungehindert herum (Völkischer Beobachter (Reichsausgabe) 02.03.1928). Wirtschaftskrimineller
  • RüstungsgaunerIn dem gleichen Maße, wie Adams „in Künftiges klarer“ sieht, den zynischen Rüstungsgauner Galland durchschaut, wird es in ihm selbst „schwärzer“, indem er mehr und mehr in einem rettenden Wahnsinn verdämmert. (Die Zeit, 25.03.1983). Wirtschaftskriminelle, die illegal Waffen u.ä. verkaufen
  • SozialgaunerKein Sozialgauner verzichtet auf seine üblen Tricks, nur weil sich dadurch ein paar Prozente weniger kassieren lassen. (Die Zeit, 19.10.1984). Mensch, der ungerechtfertigt Sozialleistungen bezieht
  • WirtschaftsgaunerSeine Agenten wissen: „Dass der BND Steuerflüchtlinge und Wirtschaftsgauner anheuert, ist kein Gerücht“. (Die Zeit, 30.08.2012). Wirtschaftskrimineller

Bedeutung "Gauner", substantivisches Determinativkompositum mit städtebaulichem oder häusliche Einrichtungen bezeichendem Begriff im Vorderglied

  • Stadtgauner„Nein, bist ja bloß unser armer, einfältiger Stadtgauner“ , sagte Buck (Die Zeit, 03.03.1967). stadtweit bekannter, harmloser Gauner
  • StraßengaunerWer sich in die Welt der Kriminalerzählungen Serners begibt, findet sich wieder im Halbdunkel der Kokotten, Falschmünzer, Straßengauner, pickpockets, Pomadegangster, Scheckfälscher, Damen-Imitatoren, Kuppler und Spitzel. (Die Zeit, 08.02.1980). Kleinganoven, die ihre Diebereien in den Straßen verrichten
  • TelephongaunerFest steht bislang, daß die Telephongauner höchst intensiv Info-Dienste in fernen Ländern genutzt haben - nicht, um sich zu amüsieren, sondern um den Geldbeutel aufzubessern. (Die Zeit, 03.02.1995). über das Telefon agierende Verbrecher
  • VorstadtgaunerIch schau zurück; Brega, der kurzsichtige Buchmacher und Vorstadtgauner, ist spurlos verschwunden – und mit ihm meine sinnlose Ausgabe: 25 Dollar „Informationshonorar". (Die Zeit, 24.08.1979).in der Vorstadt bekannter Kleinganove

Bedeutung "Gauner", substantivisches Determinativkompositum mit Herkunftsbezeichung als Vorderglied

  • SudetengaunerDaß sie zudem aus dem Fernen Osten kommen, spricht nicht für sie – jedenfalls nicht in einem Land, das schon 1945 die eigenen Landsleute aus dem Osten nicht gerade mit offenen Armen, sondern eher wie einfallende Schädlinge behandelte: „Sudetengauner“ , „Pümmocke“ ( rheinisch für „Flüchtlinge“ ), „aus der kalten Heimat“ ... Landsleute. (Die Zeit, 22.12.1978). Gauner, die von ihrer Herkunft Sudeten sind

Bedeutung "Gauner", substantivisches Determinativkompositum mit Abstraktum im Vorderglied

  • GelegenheitsgaunerOb Fräulein Erika als korpulente Herrin der Kleiderkammer, Lili als Morgenmuffel, ihr Freund Wolf als Gelegenheitsgauner, der von Kalifornien träumt, oder Steffen Schult als umständlich wortkarger Antiheld – alle möchten sie die Vergangenheit vergessen und wären gern ein bißchen größer, als das Leben ihnen erlaubt. (Die Zeit, 03.06.1994). nur bei sich bietender Gelegenheit verbrecherische Menschen

Bedeutung "Gauner", substantivisches Determinativkompositum mit Zahl im Vorderglied

  • MillionengaunerDie Posträuber zu übertreffen, das muß den Millionengauner gereizt haben. (Die Zeit, 12.09.1969).Gauner, der Millionen erbeutet; (speziell) Friedrich-Wilhelm Ermisch, einer der bekanntesten Diebe der Nachkriegszeit

Bedeutung "Gauner", substantivisches Determinativkompositum mit steigerndem Vorderglied

  • Erzgauner
    Ein eingebautes Luxusbad mit allem Komfort, eine darin badende schöne junge Dame, ein zunächst höchst ehrenwerter Großbankier, der sich nachher als Gauner, Schieber, skrupelloser Betrüger und Mann mit Doppelleben entpuppt, da ist als Gegenspieler der junge Verkehrsflieger, der dem Erzgauner durch seine Liebe zu der im Bade angetroffenen Dame im Wege steht und den er durch einen gemeinen Trick nicht nur für drei Jahre ins Gefängnis bringt, sondern dem er auch das Mädchen wegschnappt. (Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe) 02.03.1939).
    großer Betrüger
  • Meistergauner
    „Der Schlafzimmerdieb“ aus Schweden – er wurde außer Konkurrenz gezeigt –, und schließlich noch der „Meistergauner“ aus Italien, ... (Die Zeit, 15.07.1960).
    sehr professionell arbeitender Gauner
  • Obergauner
    Im Casinotheater hat der russische "Obergauner" jetzt der mit Spreewasser getauften Lokalposse "Berlin bei Nacht" Platz gemacht, die am Sonnabend Abend zum ersten Male in Szene ging. (Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe) 01.03.1910).
    großer Gauner, Anführer von Gaunern
  • SupergaunerUnd Mark Wahlberg agiert souverän als Supergauner, dem wohl jeder im Publikum gern die Daumen drückt. (Die Zeit, 12.03.2012). ganz besonders guter, durchaus auch sympathischer Gauner

Bedeutung "Gauner", substantivisches Determinativkompositum mit diminutivem Vorderglied

  • KleingaunerNicht die intelligentesten Gauner werden zu ganz großen Betrügern, sondern jene, die sich schon als Kleingauner am besten tarnen und nie negativ auffallen. (Die Zeit, 14.06.2007). kleiner, unbedeutender Gauner