Grammatik-Angaben

Nom. Sg. hals, der
Gen.Sg. halses
Nom.Pl. hälse
 

Allgemein

  • halsen, helsenAin lippenlapp, der niht kan besinnen, / Das frauen lieber helsen, dan spinnen. (Fastnachtsspiele 316, 23 (nürnb., v. 1494), nach FrnhdWb). umarmen
  • halsenHalsen / Mit einem weyb gfaetterlen. Coire, Fouere aliquam. Das Halsen / Fleischliche gespillschaft mit einem weyb. Coitus Venereus. (Maaler 208r (Zürich1561), nach FrnhdWb). beischlafen
  • halsen, helsenfünf eisen hielsen mich gar schon / durch iren willen lange. (Oswald Klein, 59, 47 (1422), nach FrnhdWb). 3. ein Halseisen anlegen; ein Halseisen umhaben
  • halsen, helsenDer raiger pringt mich in not; Mein man mich halsen will zw dot. (Hans Sachs, 22, 490, 10 (Nürnb.1550), nach FrnhdWb). 4. jmdn. erwürgen
  • halsen, helsenund suellen auch chainen [...] visch, der gehaelst ist, zuo der stat pringen. (Münchner Stadtrecht 442, 25 (moobd., 1365), nach FrnhdWb). 5. einem Tier den Kopf abschlagen