Grammatik-Angaben

Nom. Sg. hals
Gen. Sg. halses
Nom. Pl. helse
 

Allgemein

  • halsDurch den hals sô gienc ein grabe / iewederhalp geschrôten abe: / durch ganzen vels gehouwen / was er wol hundert klâftern tief. (Virginal, Stanza 188, Zeile 1-4, nach Mhdbdb). schmaler Bergrücken, der in einen Berg mündet; schmale lange Anhöhe
  • halsvaß, das gemacht sey als ein napff, vnd sol eß zu / decken mit einem sulichen vaß, das ein wenigk weyter / sey, also das das vnter vas gee in das öber, vnd das / ober sol haben einen kleynen halß. Vnd jn dem halß sol / sein ein loch, vnd das sull man verschoppen mit eynem / kleynen tuch. (Der Stein philosophorum, Absatz 13, Zeile 4 – 9, nach MhdBdb). Gang, Öffnung, Röhre