Grammatik-Angaben

Nom. Sg. hals
Gen. Sg. halses
Nom. Pl. helse
 

mit 'an' + Akk.

  • jmdm. etw. an den hals bindenoder pint im ain rospain unwizzende / an den hals: so wirt iz gesunt. (Meister Albrants Roßarzneibuch, Seite 16, nach Mhdbdb).
  • jmdm. etw. an den hals hängenDer lecker der im synen schilt genomen het kam im so by das / er yn by dem zaum ergreiff und hing im synen schilt an synen hals. (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 240, Zeile 34f., nach MhdBdb).
  • jmdm. etw. an den hals legenund leg / im ain rinch an den hals und aynen an dev brust (Meister Albrants Roßarzneibuch, Seite 17, nach Mhdbdb).

mit 'auf' (uf) + Akk.

  • jmdm. etw. uf den hals legendarnâch ein swaere burde / ûf dînen hals si dir legten (Buch von Akkon, Zeile 49878- 49879, nach Mhdbdb).
  • uf den hals sitzensitz mir ûf den hals mîn (Weltchronik, Zeile 2505, nach Mhdbdb)
  • jmdm. ûf den hals tretenUnd hiez in ûf ir helse treten (Der Renner, Zeile 19145, nach Mhdbdb). jmdn. töten

mit 'auf' (uf) + Dat.

  • etw. auf dem hals tragenSin sunde und sin bosheit, Die er uf dem hals treit. (Gottes Zukunft, Zeile 6648f., nach MhdBdb).

Mit 'aus' (uz, ußer) + Dat.

  • flamen ußer dem hals schießenDa begreiff ern mit der / keln und warff yn so an die mure das im der hals enzwey fur. Da schoß der ander / flammen ußer sim hals, und Lancelot warff den schilt dargein (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 572, Zeile 1-4, nach MhdBdb).
  • ûz dem halse gehenvon sînem stanke verdürbe ein her / der im ûz dem halse gêt (Wigalois, Zeile 4697f., nach MhdBdb).

mit 'bei' (bi) + Dat.

  • sich bî dem halse ergebenhaiden di uertanen / bi dem halse si sich ergaben / in des tiueles gewalt (Das Rolandslied, Zeile 3513- 3515, nach MhdBdb). bei Todesstrafe
  • bî dem halse gebîtener gebôt in bî dem halse / si gêbin si ze cinse (Kaiserchronik, Zeile 633f., nach Mhdbdb).bei Androhung der Todesstrafe gebieten
  • jmdn. bî dem halse stoßenbî dem halse er si stiez (Kaiserchronik, Zeile 12356, nach Mhdbdb). jmdm. am Halse stoßen

mit 'bis an' + Akk.

  • bis an den hals in etw. stehenWan er bis an den hals dar jnne / stuont (Diocletianus, Seite 49, Zeile 23f, nach Mhdbdb).
  • biß an den hals ynsinkenEr zoh yn uß und sprach das ein als gut / ritter als er were nymer synen lip als schentlich verlúre da er were und im gehelffen / möcht; und ee er Margenor uß gehalffe, da was er biß an den hals yn gesuncken. (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 389, Zeile 18-20, nach MhdBdb).bis an den Hals einsinken

mit 'bis in' + Akk.

  • bis in den hals gehendas er im den helm / durchschluog ob dem lincken backen und die kuofe, so das im das schwert ob den / oren inn ging und ging also durch biß in den hals, und wart im der halß also kranck / das er kam den helm off gehielt, so nah was er im abgeslagen (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 158, Zeile 11-14, nach MhdBdb).

mit 'durch' + Akk.

  • durch den hals slagenStûtvuhs der erholte sich / er sluoc den risen durch den hals (Virginal, Stanza 883, Zeile 10f., nach MhdBdb).schlagen
  • durch den hals stechenmîn ros er durch den hals dô stach (Frauendienst, Stanza 521, Zeile 5, nach Mhdbdb).

mit 'in' + Akk.

  • in den hals gießenmachez ze puluer und mische daz mit weine und gevz / iz dem ross in den hals (Meister Albrants Roßarzneibuch, Seite 16, nach Mhdbdb).
  • in den hals fressendâ luffen die magern hin / unde vrâzen die veizten in ir hals. (Deutschenspiegel 1, Seite 13, Kapitel 4, Absatz 1, Zeile 7, nach Mhdbdb).
  • in den hals jagenuor dem / tier stundent vil tufel die triebent vnd iagten vil / selen zu den drien porten in den hals des grulichen / tiers / (Tundalus der Ritter, Zeile 261-264, nach MhdBdb).
  • in den hals einen slac slânund wolde Alexandro / in den hals slân einen slach (Lambrechts Alexander, Zeile 1783, nach Mhdbdb). einen Schlag schlagen
  • in den hals slagenEr slug den Wunderere / ein wunden in den halß (Der Wunderer, Stanza 186, Zeile 1f., nach MhdBdb). schlagen
  • in den hals stoßenund wirf daz / ros nider und stoz im den stab in den hals (Meister Albrants Roßarzneibuch, Seite 16, nach Mhdbdb).
  • in den hals verslindenvnd was selen es begreiffen kond die verschland es / all in seinem hals (Tundalus der Ritter, Zeile 563f., nach MhdBdb). verschlucken, hinunterschlucken
  • in den hals ziehensie lieffent zu / mir zu hant als rosent hundt / vnd zogent mich in den / hals des tyerß (Tundalus der Ritter, Zeile 289-291, nach MhdBdb).

mit 'in' + Dat.

  • im halse stehendie selben zwen risen / stunden dem tier in seinem hals als zwo sulen dar / durch sein hals geteilet wart in glichnis drier porten (Tundalus der Ritter, Zeile 258-260, nach MhdBdb).

mit 'mit' + Dat.

  • mit dem hals ergreifenWelchen er / mit dem halß ergreif, der must von dem roß (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 181, Zeile 19f., nach MhdBdb). am Hals packen, ergreifen

mit 'nach' + Dat.

  • nach dem hals slagendem fürsten er nâch dem halse sluoc (Alexander, Zeile 9668, nach Mhdbdb). gegen den Hals schlagen

mit 'über' + Akk.

  • über hals einen slac gebenüber hals und über rucke gap er dem künege einen slac (Virginal, Stanza 721, Zeile 10f., nach MhdBdb). an den Hals einen Schlag geben
  • über hals slagenEr slug den ritter uber hals und uber heubt als lang als / yn gut ducht; der ritter wert sich nit und sprach ein wort darwiedder nit (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 315, Zeile 11f., nach MhdBdb). an den Hals schlagen
  • über hals und rucküber hals und über rucke gap er dem künege einen slac (Virginal, Stanza 721, Zeile 10f., nach MhdBdb). gegen, auf den Hals und den Rücken

mit 'um' (umb, umbe) + Akk.

  • jmdn. umb den hals bringenDas pracht vil mangen umb den hals. Der Ring, Seite 53, Absatz 1, Zeile 12 jmdn. umbringen
  • umbe den hals fangendaz ez si umbe den hals gevienc / und ir so vaste ane hienc (Die Äffin und ihre Kinder, Parallelüberlieferung 1, Absatz 100, nach Mhdbdb). um den Hals greifen
  • umb den hals fallenund merckt an allen iren worten dz sÿ sein / tochter Tarsia was und vÿel ir umb den hals und kusset sÿ (Apollonius von Tyrus, Seite 132, Zeile 4f., Handschrift Blattseite 2, nach Mhdbdb). umarmen
  • umb den hals greifenUnd Bohort greiff sym / meister umb den halß und kuost yn me dann hundert stunt. Er was so fro das / er nye fröer enwart. (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 89, Zeile 3-5, nach MhdBdb). umarmen
  • umb den hals kommenVil oft ein man cham umb sein augen / Und umb den hals, daz schult es glauben (Der Ring, Seite 52, Absatz 2, Zeile 21f., nach MhdBdb). sterben
  • etw. liegt jmdm. umb den halseim lag von eisen ein swärez pant / umb den hals, in die want (Garel von dem blüenden Tal, Zeile 5981f., nach Mhdbdb). jmd. hat etw. um den Hals
  • (seil) umb den hals strickenDie funff wurden zu dem galgen gefurt, und wurden in seil umb die helse / gestrickt. (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 223, Zeile 21f., nach MhdBdb). (Seile) um den Hals knüpfen, binden
  • umb den hals tragener trueg tuech reine wize / umb sinen hals mit fleyze (Christi Hort, Zeile 1423 - 1424, nach Mhdbdb).
  • (ein seil) um den hals tunso thunt das seil umb uwern hals / und laßt von uch riechten! (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 24, Zeile 11f., nach MhdBdb). um den Hals legen, binden
  • um den hals windenden [ein Stück Stoff, SaZ] hatt sie gewunden / umb den halsz (Diu Crone, Zeile 14767, nach Mhdbdb). um den Hals legen, binden

mit 'unter' + Akk.

  • unter den hals stoßenDa stunt er ab und ging zum ritter und stieß im die / ein hant under den hals und die ander under die lenden (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 551, Zeile 6f., nach MhdBdb).

mit 'von' + Dat.

  • (houbet) von halse hauendaz si des tôten houbet, daz von dem hals was gehout (Steirische Reimchronik, Zeile 20817f, nach Mhdbdb). (den Kopf) abschlagen
  • von dem hals brechenDa begunde er roß und ritter zu fellen und zu treten / er brach helm von heubeten und schilt von helsen und macht das wunder das / yn alle die besahen zu großem wunder die by im waren. (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 269, Zeile 9-11, nach MhdBdb).
  • vom hals herab fallendas jm der halsperg swere / vil von dem hals herab (Der Wunderer, Stanza 192, Zeile 3f., nach MhdBdb).
  • (das haupt) von dem halse snidenieglichem hiez er snîden / von dem halse daz houbt. (Buch von Akkon, Zeile 50452f., nach Mhdbdb). (den Kopf) abschlagen

mit 'zu' (ze) + Akk.

  • ze halse hängender wart ze hals gehangen (Diu Crone, Zeile 7431, nach Mhdbdb). jmdn. aufhängen
  • etw. (den schilt) ze halse nemenden schilt er ze halse nam (Lanzelet, Zeile 2970, nach Mhdbdb). sich etw. (den Schild) vor den Hals legen (als Schutz)

mit 'zwischen' + Dat.

  • (ainen straich) zwischen hals und lip gebenWildhelm gab Walwan ainen straich / zwischen hals und lip (Wilhelm von Österreich, Zeile 8382f., nach MhdBdb). (einen Schlag) zwischen Hals und Leib geben