Grammatik-Angaben

Nom. Sg. hals
Gen. Sg. halses
Nom. Pl. helse
 

Mit 'Hals' als Subjekt

  • abvarenund der slag trug abe und kam sim roß so schwinde off / den halß das im der halß ab fuore und von sim gereit ein stuck und von sim / schilt ein stuck. (Prosa-Lancelot Teil 1, Seite 350, Zeile 6-8, nach MhdBdb). abfallen
  • uff sperrenund worent im sein augen gelich also tieff / gruben vnd sein halß was im also weit vff gesperret / dz wol. IX. tusent gewappenter man dar in giengent (Tundalus der Ritter, Zeile 251- 253, nach MhdBdb). aufsperren
  • enzwey varenDa begreiff ern mit der / keln und warff yn so an die mure das im der hals enzwey fur. Da schoß der ander / flammen ußer sim hals, und Lancelot warff den schilt dargein (Prosa-Lancelot Teil 1, Seite 572, Zeile 1-3, nach MhdBdb). in zwei Teile zerfallen
  • teilendie selben zwen risen / stunden dem tier in seinem hals als zwo sulen dar / durch sein hals geteilet wart in glichnis drier porten (Tundalus der Ritter, Zeile 258-260, nach MhdBdb).
  • schwellenEr sprach das dir der hals geswelle (Diocletianus, Seite 79, Zeile 26, nach Mhdbdb).
  • in zwei brechendaz ime sîn hals in zwei brach Lambrechts Alexander, Zeile 264, nach Mhdbdb). entzwei brechen

Mit 'Hals' als Objekt

  • abe würgendo würget man der Natur den hals abe (Altdeutsche Predigten, Kapitel 68: 144, nach Mhdbdb). jmdn. töten
  • bemasigenDie nase was im beschunden, und der halß was im bemasiget / von dem halßberg, sin oberbrawen waren alle geqwetschet (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 253, Zeile 1f., nach MhdBdb). beflecken
  • nider bigensîn hals was im vil nider / gebogen ûf daz grüene gras (Wigalois, Zeile 5071f., nach MhdBdb). niederbiegen
  • brechenûz dem satel viel. den hals er brach / daz man den hêrren tôten sach (Alexander, Zeile 11529f., nach Mhdbdb).
  • darbietender stal glute dar inne. / iz wart ain notlich gedinge. / si suchten selbe den tot: / uil maniger den hals dar bot. (Das Rolandslied, Zeile 5547-5550, nach MhdBdb).
  • endeckenden hals hiez er mich endecken (Eneide, Zeile 1063, nach Mhdbdb). entblößen
  • entbloessenVnd duont entbloessen jren halß (Das Narrenschiff , Absatz 4, Zeile 7, nach Mhdbdb).
  • enzwei stoßenDa stieß er im den hals enzwey und kerte den andern zweyn zu, (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 572, Zeile 6, nach Mhdbdb). entzwei stoßen
  • nyder rennenund reiß ir cleyder und warff sie von ir und zurkramp und / zurkraczt ir antlicz, das schon was, das ir das bluot den hals nyder ranne, der wiß / was als der schne, (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 13, Zeile 32-34, nach Mhdbdb). niederlaufen, herablaufen
  • reckendô er den hals recte (Steirische Reimchronik, Zeile 3398, nach Mhdbdb).
  • besalbenMit dem / kam der ritter heruß schön und wol gemacht, sin har was kruß und goltfare / und sin hals was im noch besalbet und bemaset von dem halßberg. (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 317, Zeile 10-12, nach MhdBdb). beschmieren
  • jmdm. den hals treffenAls schier als ern sah, er viel zuhant darnyder und traff ein gewapeten / ritter und traff im den halß, das er im aller zurbrach, und viel von dem roß tot. (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 164, Zeile 19f., nach MhdBdb). jmdn. töten
  • vnnterlassenAuch vntterliessen sy ir hels dem crystenlichen gelaubenn (Pulkava Chronik, Seite 144, Kapitel 73, Zeile 17, Handschrift Blattseite 2, nach MhdBdb). unterwerfen
  • vnnterwerfenvnd erkennen vnnßr schuld vnd pittende / genad vnd vntterwerfen dy hels der keyserlichen mechtigkeyt / vnd geben dy schlussel vnnser stat (Pulkava Chronik, Seite 123, Kapitel 65, Zeile 15-17, Handschrift Blattseite 2, nach MhdBdb). unterwerfen
  • verlîrendane was manne nehainer, der in den chraiz getorste kom, er nehete den hals uerlorn. (Das Rolandslied, Zeile 8918-20, nach MhdBdb). das Leben verlieren
  • volgüssenGüssent sy den hals vol (Diocletianus, Seite 98, Zeile 11, nach Mhdbdb). vollgießen
  • wâgenÜm die darf er den hals niht wâgen (Der Renner, Zeile 1617, nach Mhdbdb). das Leben aufs Spiel setzen
  • zwagenDa wart Lancelot in der konigin kamer entwapent, und der konig leite yn / fur die konigin, da er sin hende gezwagen hett und sin antlicz und sin halß. (Prosa-Lancelot, Teil 1, Seite 635, Zeile 15f., nach MhdBdb). waschen