Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Halunke m.
Gen. Sg. Halunken
Nom. Pl. Halunken

QUANT: quantifizierende Attribute (Attribute zur Menge und zur Anzahl)

  • beideDer eine von den beiden Halunken hat sich unbemerkt davongestohlen, während wir immer noch den lustigen Purzelbäumen des anderen zuschauen. (Töpfer, Carl, Der neue Franz, in: Flieger am Feind, Gütersloh: Bertelsmann 1934, S. 180).
  • beliebigEr könne doch nicht einen beliebigen Halunken sich bei Hofe zeigen lassen. (Huch, Ricarda, Der große Krieg in Deutschland, Leipzig: Insel-Verl. 1912/1914, S. 1046, nach DTA). jeder
  • dreiUnd zu denken, daß die drei Halunken sich jetzt mit unserm Geld in Paris amüsieren! (Ewers, Hanns Heinz, Alraune, München: Müller 1911, S. 60, nach DTA).
  • ein paarWeil ein paar Halunken in den Zeitungen so lange hetzten - im eigenen Land - bis die Heimat umfiel. (Brief von Leutnant H. C. vom 7.7.1944, in: Ortwin Buchbender / Reinhold Sterz (Hg.), Das andere Gesicht des Krieges, München: Beck, 1982, S. 173, nach DTA).
  • vereinzeltNun ja, daß es da ein paar vereinzelte Halunken gibt, die sowas mitmachen wollen, glaube ich dir. (Goote, Thor [d.i. Werner v. Langsdorff], Die Fahne Hoch!, Berlin: Zeitgeschichte-Verlag 1933, S. 100, nach DTA).
  • vierDie vier Halunken werden riesenhaft blamiert. (May, Karl, Winnetou IV, Freiburg i. Br.: Fehsenfeld 1910, S. 374, nach DTA).

VAL: evalutive Attribute (Attribute zur subjektiven Einschätzung)

  • abgefeimtWenn ihr meinem Rat folgen wollt, guten Leute, so haltet euch jeden abgefeimten Halunken, Pflasterschmierer, Harnbeschauer und Wundertäter vom Hals! (Hauptmann, Gerhart, Der Narr in Christo Emanuel Quint, Berlin: Fischer 1910, S. 65, nach DTA). niederträchtig, verschlagen
  • abgehalftertDoch wohl, daß alle anderen Whiskeys billiger Mist sind, ungenießbarer Schrott, gerade gut genug, um ein paar abgehalfterte Halunken hinters Licht zu führen. (Hars, Wolfgang, Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, Frankfurt a.M.: Eichborn 1999, S. 66, nach DTA).
  • alltäglichEs ist zufällig, daß Jago, ein alltäglicher Halunke, wie man sie auf allen Straßen findet, gerade diesen Mann aufs Korn nahm, dessen Person diese durchaus nicht alltägliche Physiognomie besaß! (Spengler, Oswald, Der Untergang des Abendlandes, Wien: Braumüller 1918, S. 185, nach DTA).
  • ausgemachtCornelius Friebott sagt: "Ich halte auch den Mann, wenn es derselbe Mann ist, nicht für einen ausgemachten Halunken sondern für einen Händler, wie nun viele sind da unten. (Grimm, Hans, Volk ohne Raum, München: Langen 1926, S. 918, nach DTA). vollständig, durch und durch
  • echtEr nimmt die Zuhörer mit in einen Western, in dem es noch echte Halunken gibt. (Die Zeit, 13.09.2013, nach DWDS). authentisch
  • feigDiese feigen Halunken! (Bredel, Willi, Die Väter, Berlin: Aufbau-Verl. 1946, S. 392, nach DTA).
  • geschniegeltDarum gab mir dieser geschniegelte Halunke ein hohes Trinkgeld. (Dominik, Hans, John Workmann der Zeitungsboy, Leipzig: Koehler & Amelang 1925, S. 199, nach DTA). äußerst herausgeputzt
  • großDa wäre ich ja der größte Halunke, den es gibt! (May, Karl, Winnetou IV, Freiburg i. Br.: Fehsenfeld 1910, S. 223).
  • hundsgemeinUnd wenn wir in Verhandlungen traten, so geschah das nur wegen der lumpigen Soldaten, diesen hundsgemeinen Halunken, und überhaupt: deshalb sei alles gesunken. (Tucholsky, Kurt, Preußische Presse, in: Die Weltbühne 05.06.1919, S. 647, S. 134, nach DTA).
  • infamInfamer Halunke! Du gehörst in ein Idiotenhaus! (Hauptmann, Gerhart, Der Narr in Christo Emanuel Quint, Berlin: Fischer 1910, S. 284, nach DTA).
  • richtigDas Urteil hatte den Mann gebrochen; vielleicht war er schon vorher nichts wert und war einer von jenen weggeschickten Söhnen, die keine reinlichen Abenteurer sind sondern richtige Halunken, und bei denen es draußen in der Weite erst recht zum Ausbruche kommt wie bei den andern die innerliche Tüchtigkeit. (Grimm, Hans, Volk ohne Raum, München: Langen 1926, S. 1160, nach DTA).
  • schlechtWährend aber der Wirt, wahrscheinlich rot vor den Augen sehend, hochatmend und aufgerissenen Mundes noch die Besinnung nicht wiedererlangt hatte, beugte Quint sein furchtbar verschwollenes Antlitz, schon wieder vollkommen seiner Herr, vor ihm hinab und küßte dem schlechten Halunken die ruchlose Hand. (Hauptmann, Gerhart, Der Narr in Christo Emanuel Quint, Berlin: Fischer 1910, S. 386, nach DTA).
  • skrupellosSkrupellose Halunken! (Knittel, John, Via Mala, Berlin: Krüger 1934, S. 623, nach DTA).
  • verantwortlungslosDie Behörde habe ein Zerrbild des Arztes gezeichnet und ihn fälschlich als "verantwortungslosen Halunken" dargestellt, der sich die Taschen vollstopfe, sagte Stern. (Die Zeit, 19.08.2013, nach DWDS).
  • verfluchtJetzt haben sie gerade Breakfast, diese verfluchten Halunken, und essen meine Portion Ham and Eggs mit. (Traven, B., Das Totenschiff, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1926, S. 16, nach DTA).
  • vollkommenNazi-Deutschland handelt in seiner Kriegführung zur See als vollkommener Halunke, wir aber als vollkommene Gentlemen. (Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe) 17.03.1940, nach DTA).
  • wortbrüchigDaß ich, ein königstreuer Edelmann und Offizier, es erleben mußte, daß meine Tochter mit diesen wortbrüchigen Halunken sympathisiert! (Braun, Lily, Memoiren einer Sozialistin, München: Langen 1909, S. 9653, nach DTA).

PHY: physikalische Attribute (Attribute zur Physis)

  • ganzKaum daß der alte Knecht durch den Schwarm der halben und ganzen Halunken und Klepper einmal mit seinem Braunen rund um den Platz gezogen war, hatte er heraus, in was für eine Küche er gekommen sei, schwang sich in den Sattel und stob möglichst unauffällig aus der Stadt. (Stehr, Hermann, Der Heiligenhof, Berlin: S. Fischer 1918, S. 63, nach DTA).
  • halbKaum daß der alte Knecht durch den Schwarm der halben und ganzen Halunken und Klepper einmal mit seinem Braunen rund um den Platz gezogen war, hatte er heraus, in was für eine Küche er gekommen sei, schwang sich in den Sattel und stob möglichst unauffällig aus der Stadt. (Stehr, Hermann, Der Heiligenhof, Berlin: S. Fischer 1918, S. 63, nach DTA).
  • kleinIch weiß alles, kleiner Halunke, was du tust, um dich meiner Zuchtrute zu entziehen. (Klepper, Jochen, Der Vater, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1937, S. 451, nach DTA).

AFF: affektive Attribute (Attribute zur subjektiven Emotionalität)

  • zärtlichAber schon im Jahr darauf stand Mastroianni neben Totó und Vittorio Gassmann in Mario Monicellis Komödie "Diebe haben's schwer" vor der Kamera, schwamm im Erfolg des Films nach oben und blieb fortan auf die Rolle des zärtlichen Halunken, flotten Versagers und betrogenen Betrügers abonniert. (Die Zeit, 28.11.2013, nach DTA).

KOM: Komitativattribute (Attribute zu Begleitumständen)

  • reichAber konnte der reiche Halunke nichts Besseres für sie finden? (Langgässer, Elisabeth, Das unauslöschliche Siegel, Hamburg: Claassen & Goverts 1946, S. 557, nach DTA).
  • schmutzigBegreifst du nicht, dass dieser schmutzige Halunke nur Narrenspiel mit dir treibt? (Die Zeit, 24.11.2013, nach DWDS).
  • schnarchendNun muß der Pilot nur noch auf dem nächsten Flughafen landen und die schnarchenden Halunken ausladen lassen. (Die Zeit 10.03.1972, nach DTA).

KLAS: klassifizierende Attribute (Attribute zur Klassenzugehörigkeit)

  • ideologischDie imperialistische und traditionistische Propaganda versucht mit allen Mitteln, die Meinung auszustreuen, Albanien sei isoliert . . . Doch unsere Partei hat all diesen politischen und ideologischen Halunken, ob sie nun in Washington, Moskau, Peking oder anderswo sitzen, beizeiten die Antwort gegebe : das sozialistische Albanien hat keinen Grund, dahin oder dorthin, zum Westen oder zum Osten zu gehen, und tut es nicht. (Archiv der Gegenwart, 48, 1978, nach DTA). zu einer bestimmten politischen Klasse gehörend
  • närrischEin Wort noch an die Pazifisten, jene närrischen Halunken Gottes. (Klabund, Kunterbuntergang des Abendlandes, München: Roland-Verl. 1922, S. 126, nach DTA). sich wie ein Narr verhaltend
  • politischDie imperialistische und traditionistische Propaganda versucht mit allen Mitteln, die Meinung auszustreuen, Albanien sei isoliert . . . Doch unsere Partei hat all diesen politischen und ideologischen Halunken, ob sie nun in Washington, Moskau, Peking oder anderswo sitzen, beizeiten die Antwort gegebe : das sozialistische Albanien hat keinen Grund, dahin oder dorthin, zum Westen oder zum Osten zu gehen, und tut es nicht. (Archiv der Gegenwart, 48, 1978, nach DTA). zu einer bestimmten politischen Klasse gehörend
  • rotVier der roten Halunken wurden von der S.A. in Gewahrsam genommen. (Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe) 03.03.1931, nach DTA).

ORIG: Herkunftsattribute

  • amerikanisch"Haben wohl an der Börse spekuliert oder sind dem amerikanischen Halunken aufgesessen", meint ein Nachbar. (Die Zeit, 27.07.2009, nach DWDS).
  • rotErlaubt wenigstens mir, diesen roten Halunken bei der Parabel zu nehmen und ihm ein Dutzend Ohrfeigen runterzuhauen! (May, Karl, Winnetou IV, Freiburg i. Br.: Fehsenfeld 1910, S. 246, nach DTA).
  • schwedischVom Kampf wird gesprochen, der noch nicht verloren sei, von Solidarität und schwedischen Halunken, von Hoffnung, Willkür, » unserem Werk «. (Die Zeit, 15.12.2005, nach DWDS).