Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Kardamom m.
Gen. Sg. Kardamoms
Nom. Pl. Kardamomen
Als Kardamom bezeichnet man zwei verschiedene, aber als Ingwergewächse (Zingiberaceae) botanisch verwandte, aus Südostasien stammende Gewürzpflanzen, den Grünen Kardamom (Elettaria cardamomum) und den Schwarzen Kardamom (Amomum subulatum). Beide werden als Gewürze verwendet, unterscheiden sich aber im Geschmack: der Schwarze Kardamom schmeckt eher herb und erdig und wird daher im Gegensatz zum Grünen Kardamom nicht in Süßspeisen und Backwaren verwendet. Von beiden Pflanzen werden die in Kapseln reifenden Samen benutzt, meist pulverisiert, sonst auch frisch gemörsert. Daher wird gelegentlich auch die Pluralform Kardamomen verwendet. Der Kardamom wird im 17.Jh. noch selten erwähnt, erscheint aber zunehmend im 18. und vor allem im Zuge des Kolonialismus im 19. Jahrhundert zunehmend häufiger in den Texten.