Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Kopf m.
Gen.Sg. Kopfes
Nom. Pl. Köpfe
 

Mit 'Kopf' als Subjekt

  • der Kopf brennt
  • der Kopf brummt
  • der Kopf dröhnt
  • der Kopf glüht
  • der Kopf raucht
  • der Kopf schmerzt
  • der Kopf schwirrt
  • der Kopf tut weh
  • der Kopf zerspringt
  • der Kopf fällt auf die Brust
  • der Kopf läuft jmdm. rot an vor Scham
  • jmds. Kopf hat gelitten jmd. ist ein bisschen verrückt
  • jmdm. raucht der Kopf jmd. denkt angestrengt nach
  • der Kopf sinkt jmdm. auf die Schulter vor Müdigkeit
  • der Kopf steckt jmdm. tief zwischen den Schultern als Anzeichen von Kälte; Mutlosigkeit
  • nicht wissen, wo einem der Kopf steht verwirrt, durcheinander sein
  • darauf steht der Kopf diese Tat wird mit der Todesstrafe gesühnt
  • jmdm. wächst der Kopf durch die Haare jmd. bekommt eine Glatze
  • da wackeln die Köpfe Leute sind in der Gefahr, geköpft zu werden (z.B nach einem Umsturz)

Mit 'Kopf' als Objekt

  • den Kopf abwenden
  • den Kopf aufstützen
  • den Kopf bedecken
  • den Kopf beugen
  • den Kopf bewegen
  • den Kopf drehen
  • den Kopf ducken
  • den Kopf einziehen
  • den Kopf entblößen
  • den Kopf hängen lassen
  • den Kopf heben
  • den Kopf hochnehmen
  • den Kopf neigen
  • den Kopf recken
  • den Kopf schütteln
  • den Kopf senken
  • den Kopf sinken lassen
  • den Kopf hoch tragen
  • den Kopf verlieren
  • den Kopf verwirken
  • den Kopf (neugierig) vorstrecken
  • den Kopf waschen
  • den Kopf wenden
  • den Kopf wiegen
  • den Kopf zurücklehnen
  • den Kopf zurückwerfen
  • jmdm. den Kopf abreißen sehr tadeln
  • jmdm. den Kopf abschlagen
  • jetzt streng dein Köpfchen mal gut an! überlege gut, denke genau nach
  • den Kopf oben behalten
  • einen kühlen Kopf behalten
  • einen kühlen Kopf bekommen
  • einen roten Kopf bekommen
  • etw. benimmt jmdm. den Kopf macht jmdm. klare Gedanken unmöglich
  • einen klaren Kopf bewahren
  • den Kopf nach hinten biegen
  • den Kopf zur Seite drehen
  • seinen Kopf durchsetzen auf seinem Willen beharren
  • sich (in der Dunkelheit) den Kopf einrennen
  • sich (einander) die Köpfe einschlagen sich hart bekämpfen
  • etw. (eine Streitfrage) erhitzt die Köpfe
  • jmds. Kopf fordern eine strenge Bestrafung verlangen
  • Kopf, Köpfchen haben klug sein
  • den besseren Kopf für etw. haben
  • seinen eigenen Kopf haben dickköpfig sein
  • einen dicken Kopf haben Sorgen haben; Kopfschmerzen haben
  • den Kopf voll haben vor Sorge, Kummer usw.
  • den Kopf voll(er) Flausen, Sorgen, Probleme haben
  • den Kopf über Wasser halten zu überleben versuchen
  • den Kopf schief halten
  • den Kopf hängen lassen traurig sein
  • den Kopf zum Fenster herausstrecken
  • seinen Kopf hinhalten
  • sich einen blutigen Kopf holen eine Niederlage erleiden
  • etw. kann jmdn. den Kopf kosten eine gefährliche Tat mit unabsehbaren Folgen verüben
  • sich den Kopf kratzen, kraulen
  • den Kopf für etw. lassen
  • den Kopf in den Nacken legen
  • jmdm. den Kopf zu Füßen legen aus Ehrerbietung/Liebe alles für jmdn. tun (sogar sich den Kopf abschlagen lassen)
  • den Kopf liegen lassen vergesslich sein, sich an nichts erinnern können (Redewendung aus der Zeit des Kopfabschlagens stammend ?)
  • jmdm. den Kopf heiß machen jmdm. zusetzen
  • jmdn. einen Kopf kürzer/kleiner machen jmdm. den Kopf abschlagen
  • den Kopf in die / in beide Hände nehmen
  • den Kopf in die Höhe / nach oben recken
  • sich die Köpfe heiß reden
  • Kopf und Kragen riskieren
  • sich (einander) die Köpfe blutig schlagen sich hart bekämpfen
  • einen Kopf größer sein
  • den Kopf aufs Spiel setzen
  • den Kopf durch die Tür stecken
  • den Kopf in den Sand stecken vor den Tatsachen die Augen verschließen
  • den Kopf in die Hände stützen
  • den Kopf in der Schlinge tragen völlig erledigt, erschöpft sein
  • den Kopf unterm Arm tragen vergesslich sein; todkrank sein (Redewendung aus der Zeit des Kopfabschlagens); aber auch wörtlich bei Gespenstern
  • jmdn. einen Kopf überragen
  • jmdm. den Kopf verdrehen sehr verwirren
  • den Kopf in den Kissen vergraben
  • den Kopf verlieren verrückt, unzurechnungsfähig werden
  • seinen Kopf auf eine Sache verwetten sich einer Sache ganz sicher sein
  • jmdm. den Kopf waschen sehr tadeln, schimpfen
  • sich (über etw.) den Kopf zerbrechenangestrengt nachdenken
  • sich (über etw.) den Kopf zermarternangestrengt nachdenken
  • sich (über etw.) den Kopf zergrübeln angestrengt nachdenken
  • den Kopf aus der Schlinge ziehen einer Gefahr entgehen
  • jmdm. den Kopf zurechtrücken jmdn. zur Vernunft bringen, jmdn. tadeln
  • jmdm. den Kopf zurechtsetzen jmdn. zur Vernunft bringen, jmdn. tadeln
  • die Köpfe zusammenstecken sich heimlich beraten