Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Scheitel m.
Gen. Sg. Scheitels
Nom. Pl. Scheitel

 

Allgemein

  • Vom Scheitel bis zur SohleEr trägt ein Tweedsakko mit dezentem Fischgrätmuster und rahmengenähte Budapester, vom Scheitel bis zur Sohle gibt er das Bild eines kultivierten Landarztes. (Die Zeit, 18.03.2009, nach DWDS). ganz und gar, vollständig
  • Vom Scheitel bis zur FußsohleWenn Sie sich, weder dazu aufgefordert noch gar dazu gedrängt, in stiller Stunde mutterseelenallein und splitterfasernackt vor Ihren größten Spiegel stellen und bei wenigstens zweihundert Watt mit unbewaffneten Augen in aller Ruhe Ihre Körperfassade vom Scheitel bis zu den Fußsohlen abwandern, so werden Sie beim Anblick Ihres seitenverkehrten, im übrigen aber getreulichen Spiegelbildes entdecken - bitte dabei nicht durch Kopfschütteln Verwunderung äußern - und feststellen, daß die Jahre dem Anschein nach auch an Ihrem Körper nicht spurlos vorübergehen, daß sie also gewisse, ich deutete es schon zart an, "Zeitzeichen" hinterlassen. (Schröter, Heinz, Ich, der Rentnerkönig, Genf: Ariston 1985, S. 134 nach DWDS). ganz und gar, vollständig