Grammatik-Angaben

Nom. Sg. weisheit f.
Gen. Sg.
Nom. Pl.
Die Weisheit ist eine der Kardinaltugenden (Platon). Oft wird sie als Eigenschaft bzw. eine Verhaltensweise eines Menschen auch komplementär zur Tugend gesetzt.
Weisheit wird aber, im Gegensatz zu modernen Auffassungen, auch der Natur und ihren Elementen zugeschrieben. Eng verbunden ist damit der Gedanke einer höchsten Weisheit als Weisheit des christlichen Gottes.